Stirnabschreckversuch

Der Stirnabschreckversuch oder Jominy-Versuch, ist ein genormtes Verfahren nach DIN EN ISO 642 und ASTM A255 zur Ermittlung der Härtbarkeit von Stahl.

 

Beim Stirnabschreckversuch nach Jominy wird eine normalisierte oder nicht normalisierte Probe aus Stahl auf Härtetemperatur erhitzt und unter bestimmten Vorkehrungen in einer Vorrichtung mit Wasser bestrahlt. Anschließend wird durch Härteprüfungen an der Längsseite der Probe ein Härteverlauf erstellt.

Stirnabschreckversuch nach Jominy: DIN EN ISO 642