Unternehmen

  • Ein zentraler Standort
  • Ein erfahrenes Team
  • Große und lichte Räumlichkeiten
  • Moderne Probenahme-, Mess und Prüfeinrichtungsgegenstände

Gegründet wurde die Techno Labor GmbH im Frühjahr 2011. Der gewählte Standort in Bottrop liegt besonders verkehrsgünstig in der Nähe der A 42. Am Horizont erinnern Förderturm und Gasometer an die Wurzeln der Region.

 

Die eigens für das Labor konzipierten Geschäftsräume bieten mit rund 500 m² eine hervorragende Voraussetzung für die effektive Platzierung unserer Laboreinrichtung und damit für einen flüssigen Arbeitsablauf.

 

Vom Probeneingang geht es über die Probenherstellung mit Dreh- und Fräsmaschinen und allen weiteren für die Präparation der Proben erforderlichen Maschinen in das Labor.

 

Das Labor ist unterteilt in die Bereiche für den Kerbschlagbiegeversuch/ Zugversuch, den Röntgenbunker, die Metallographie und das "eigentliche" Labor.

Die Wände des Röntgenbunkers beeindrucken. Sie bestehen aus 60 cm dicken Steinen die ein Einzelgewicht von 600 kg haben. Die Sicherheitsausstattung ermöglicht den ordnungsgemäßen Einsatz der Röntgenröhre sowie der Isotope Selen und Iridium. 

Das Pendelschlagwerk hat sein eigenes Maschinenfundament welches mit einer Höhe von 30 cm und einem Eigengewicht von 1,2 Tonnen für einen sicheren Stand sorgt. Zur Bestimmung der Schlagzähigkeit und Schlagarbeit an genormten Proben steht es mit einem Energiebereich von 450 Joule zur Verfügung.

Die Metallographie ist mit allen erforderlichen Geräten ausgestattet. In der Lichtmikroskopie sind alle Stereo- und Planmikroskope mit modernsten digitalen Kameras und einer Bildarchivierung- und -analysesoftware ausgerüstet. Die Härteprüfung nach Vickers wird z.B. mit einem der fortschrittlichsten Prüfgeräte durchgeführt. Der Prüfer gibt die Prüfeindrücke in einem Arbeitsgang vor, die dann in einem Maschinenarbeitsgang EDV-gesteuert ausgeführt werden.

Erwähnenswert sind die volleingerichteten 6 Schweißkabinen in denen auch besonders emissionsstarke Schweißungen unter Einhaltung der aktuellen Arbeitssicherheitsanforderungen durchgeführt werden können.