Metallographie

Wir bieten die Präparation aller metallischen Werkstoffgrupen sowie die Dokumentation von maßstabsgerechten Makro- / Mikrobildern durch ein digitales Vermessungssystem und PC-Bildbearbeitung an.

Makrogefüge

 Vergrößerungen von 1:1 bis 25:1

 Versch. Darstellungen u. Perspektiven bei Schadensgutachten

Mikrogefüge

 Körngrößenbestimmung z.B. nach ASTM E 112 und DIN EN ISO 643

 Ferritbestimmung z.B. nach ASTM E 562, AVS 63

 A-Maß Bestimmungen

 Schweißnahtuntersuchung mit Maßprüfung und Bewertung

   (z.B. Risse, Lunker).

 Schadensfall-Dokumentation nach VDI 3822

 Elektrolytisches Ätzen von austenitisch - ferritischen (Duplex) Stählen

   nach ASTM A923

 Elektrolytisches Ätzen von austenitischen Stählen

   nach ASTM A262 Practice A

 Nichtmetallische Einschlüsse nach

   DIN EN ISO 10247, DIN 50602, ISO 4967

Ambulante Metallographie mittels Gefügeabdruck

 

Zusätzlich bieten wir mit dem Replica-Verfahren die Möglichkeit an, Gefügeuntersuchungen von gefertigten oder bereits eingebauten metallischen Werkstücken vor Ort durchzuführen. Die Prüffläche wird zunächst vorbereitet, dann wird ein Negativabdruck (Gefügeabdruck) der Oberfläche genommen und bei uns im Labor ausgewertet.

 

Um den Gefügeabdruck vorzubereiten, ist eine sorgfältige Präparation der zu untersuchenden Stelle notwendig:

 

  • Anschleifen / Polieren der zu prüfenden Stelle in mehreren Schritten
  • Anätzen der polierten Prüfstelle
  • Aufbringen der Folie und Entnahme des Gefügeabdrucks

 

Anschließend wird die Folie im Labor mit Gold besputtert. Die Endauswertung erfolgt mit dem Lichtmikroskop und wird mithilfe der Digitalfotografie dokumentiert.

 

Die Auswertung wird z. B. nach der VGB-S-517-00-2014 durchgeführt.